Kaltgepresste Bio-Speiseöle

Saflordistelöl

Das Distelöl verwenden wir selbst zum teil als universelles Speiseöl. Es ist zwar nicht hoch erhitzbar, dünsten bzw kurzes anbraten sind aber möglich. Darüber hinaus kann es als Salatöl verwendet werden. Das Distelöl hat einen leicht nussigen Geschmack.
Saflordistelfelder sind auch ein Genuss für das Auge, in der Blüte leuchten sie in kräftigen Gelb-, Rot- und Orangetönen.

Bezugsmöglichkeit: Ab Hof / wenn Versand bzw Zustellung gewünscht ist, bitte per Mail anfragen

Preis: 6€ / 0,25l

Bio Safloröl Distelöl

Leindotteröl

Leindotteröl sollte nur in der kalten Küche verwendet werden (jedenfalls unter 100 Grad). Sein Geschmack erinnert ein wenig an frische Grünerbsen, die Säure ist geschmacklich zurückhaltend.
Es eignet sich daher gut für Salate oder Dressings. Eine andere Möglichkeit ist es, das Öl in warme (Frühstücks-)Breie, Porridge oder ähnliches zu mischen.

Bezugsmöglichkeit: Ab Hof / wenn Versand bzw Zustellung gewünscht ist, bitte per Mail anfragen

Preis: 6€ / 0,25l

Bio Leindotteröl

Bio-Speisekürbisse

Butternuss

Butternuss-Kürbisse sind mir persönlich die liebste Sorte. Der Geschmack ist nussig und intensiv, in einer Suppe braucht er nur wenig Gewürze. Darüber hinaus verkochen wir ihn im Kürbisgulasch, im Curry oder halbiert, entkernt und leicht eingeschnitten als Ofenkürbis mit Öl, Chilli und Honig.
Mit einem guten Sparschäler lässt sich die Schale leicht entfernen. Sie ist zwar essbar, aber auch gekocht ziemlich bissfest.
Butternuss Kürbisse wiegen 1-2kg. Wenn der Kürbis doch einmal zu groß ist und nicht auf einmal verbraucht werden kann, hält er sich auch halbiert meist für etliche Tage. Ungeschält und ungeschnitten sind sie mehrere Monate lagerfähig.

Bezugsmöglichkeiten: (ca September bis Dezember)
Merkur Mistelbach und Merkur G3 (Regionalabteilung)
Kürbisstand direkt vorm Haus (Hauptstraße 13, 2126 Ladendorf) – Preis ca 2,00€ / kg
Anfrage per Mail

Bio Kürbis Butternuss

Hokkaido

„Das ist ein richtiger Kürbis“ meinte mein Neffe einmal. Und damit ist das Wichtigste gesagt. Der Hokkaido ist von vielen die bevorzugte Kürbissorte. Nussig-süß im Geschmack und die dünne Schale kann man problemlos mitessen.
Da ich nicht bewässere finden sich bei mir auch viele kleinere Exemplare. Das muss kein Nachteil sein, sondern eröffnet auch andere Zubereitungsmöglichkeiten (zB als Häppchen gegrillt).

Bezugsmöglichkeiten: (ca September bis Oktober)
Merkur Mistelbach und Merkur G3 (Regionalabteilung)
Kürbisstand direkt vorm Haus (Hauptstraße 13, 2126 Ladendorf) – Preis ca 2,00€ / kg
Anfrage per Mail

Bio Hokkaido Kürbis

Muskatkürbis

Muskatkürbisse können durch ihre Größe und Gewicht eine Herausforderung sein – letztes Jahr hatte das schwerste Exemplar 14kg, der Schnitt lag bei 6kg. Wer einen gefüllten Kürbis für eine Party machen möchte und einen entsprechenden Ofen hat, ist hier bestens bedient.
Muskatkürbisse haben wie die anderen beiden Sorten einen nussigen Geschmack, wobei dieser, wie der Name vermuten lässt, auch eine Muskatnote aufweist.
Die Schale ist ähnlich dem Butternuss essbar, sollte aber entfernt werden.

Bezugsmöglichkeiten: (ca September bis Dezember)
Merkur Mistelbach und Merkur G3 (Regionalabteilung)
Kürbisstand direkt vorm Haus (Hauptstraße 13, 2126 Ladendorf) – Preis ca 1,50 – 2,00 € / kg
Anfrage per Mail

Bio Muskatkürbis